Saftiger Marmorkuchen getarnt als Vanille-Schoko-Zebra

Saftiger Marmorkuchen getarnt als Vanille-Schoko-Zebra

Ein marmorierter Zebrakuchen trifft auf Vanille und Schokolade auf vegganer Basis. Einfach gemacht, schmeckt groß und klein.


Vorbereitungszeit: ca. 30 Minuten
Backzeit: ca. 60 Minuten
Ruhezeit: ca. 40 Stunden


Zutaten

  • 360 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • Prise Salz
  • 500 g Zucker
  • 60 g Kakaopulver
  • 8 EL Wasser (warm)
  • 345 g Butter
  • 2 ml Vanilleextrakt (1 Röhrchen)
  • 5 Eier
  • 60 ml Hafermilch
  • 150 g Zartbitterkuvertüre

Eine schlotzige Schokomasse entsteht.

Heize den Backofen auf 175°C vor. Vermenge 100 g des Zuckers mit 60 g Kakaopulver und 8 EL warmen Wasser in einer großen Schüssel bis eine schlotzige Schokomasse entsteht, die nur darauf wartet, zu einem Marmorkuchen weiterverarbeitet zu werden.

Der Grundstock für einen guten Marmorkuchen.

Die restlichen 400 g Zucker mit 345 g zerschmolzener Butter in einer Küchenmaschine für ca. 2 – 3 Minuten schlagen, bis alles gut vermengt ist. Danach 2 ml Vanilleextrakt sowie die fünf Eier nach und nach dazugeben. Die Küchenmaschine etwas herunter drehen, 360 g Mehl, 1 Pck. Backpulver und eine Prise Salz in einer kleinen Schüssel mischen, und mit 60 ml Hafermilch portionsweise zur Zucker-Butter-Masse hinzufügen. So lange schlagen, bis alles in den Teig eingearbeitet ist.

Das Zebra entsteht durch Marmorierung.

Vermenge ca. einen Drittel des Teiges mit der Schokomasse. Fette die Kuchenform mit Butter ein und bestäube sie danach mit Mehl, damit der Kuchen nicht kleben bleibt. vermengen. Nun werden abwechselnd helle und dunkle Teige nach und nach in die Form geben. Die Masse sollte nun nicht mehr vermengt werden, damit ein sauberes Muster bestehen bleibt.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 60 Minuten backen bis der Teig vom Marmorkuchen schön fest ist. Lass diesen danach in der Form für ca. 15 – 20 Minuten auskühlen und hebe ihn danach vorsichtig auf ein Küchengitter. Währenddessen kann die Schokoladenkuvertüre im Wasserbad vorsichtig geschmolzen und anschließend auf den Kuchen gegossen werden. Walnüsse vorsichtig in der Hand zerkleinern und auf der noch flüssigen Schokolade dekorativ verteilen.


Magst es eher luftig locker und leicht? Weniger Schoko, mehr Brioche? Dann schau mal bei meinem französischen Hefegebäck vorbei.


Bei dem hier abgebildeten Text handelt es sich nicht um bezahlten oder anderweitig beauftragten Content. Er spiegelt ausschließlich die persönliche Meinung und Erfahrung der Autorin wieder. Bei etwaigen Urheberrechtsverletzungen wenden Sie sich bitte an die im Impressum angegebene E-Mail-Adresse zur umgehenden Klärung.

Hej, ich bin ein emotionales Dumbüdel, Kreativmonster mit Handlettering-Faible, Viel-Denker und Viel-Esser, Gute-Laune-Weitergeber und Momente-Genießer. Gelegentlich auch einfach mal nicht zu erreichen. Vermutlich starre ich dann irgendwo auf’s Wasser.

Schreib mir einfach!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.